Rolfes: 'Beeindruckt von der Vitalität der Samtgemeinde Spelle'

03.08.2007 Spelle/Schapen –
Zu einem Informationsgespräch konnte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf den örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten Heinz Rolfes begrüßen. An diesem Austausch nahmen ferner Spelles Bürgermeister Georg Holtkötter, der Bürgermeister der Gemeinde Schapen, Franz Austermann, der Bürgermeister von Lünne, Franz Schoppe, Schapens stellv. Bürgermeister, Karl-Heinz Schöttmer, sowie die Kreistagsabgeordneten Magdalena Wilmes und Martin Rekers teil.

Die Bürgermeister präsentierten aktuelle Projekte in ihrer Gemeinde. Wie Bürgermeister Holtkötter mitteilte, werden derzeit Planungen hinsichtlich der Errichtung einer Veranstaltungshalle mit multifunktionaler Nutzung angestellt, er verwies ebenfalls auf die Erweiterung des Gewerbegebiets „Südfelde“. Das größte und aufwendigste Projekt wird wohl die intensive Weiterführung der Ortskernplanung sein. Die Planungen für den ersten Bauabschnitt im Bereich des Rathauses bis zur Ampelkreuzung/Markelo-Platz seien in vollem Gange. Er berichtete ebenso über die geplante Erweiterung des Altenpflegeheimes St. Johannes Spelle. Auch in Schapen plant man aktuell eine Erweiterung des St. Elisabeth-Altenpflegeheimes auf 65 Plätze. Bürgermeister Austermann gab ebenfalls bekannt, dass die Hofstelle Vaal in Trägerschaft des Christophoruswerkes umgebaut wird und das „Alte Pfarrhaus“ saniert werden soll. Insbesondere für die Aufbesserung der Wirtschaftswege hoffe man auf Fördergelder von der Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL). Auch die Gemeinde Lünne erwartet noch diverse Fördermittel für die Renovierungsarbeiten im „Haus Schmeing“. Das Haus ist ein altes Müllerhaus, welches die Gemeinde im vergangenen Jahr mit Fördergeldern gekauft hatte und welches später der Gemeinde Lünne und den Vereinen und Verbänden, insbesondere auch dem Heimatverein Lünne, zur Verfügung stehen soll. Bürgermeister Schoppe verkündete, dass das Projekt „Maritimes Wohnen am Lünner See“ großen Anspruch findet und in sehr kurzer Zeit bereits 70 der 116 ansprechenden Bauplätze vergeben wurden.
Rolfes zeigte sich beeindruckt von der Vitalität der Samtgemeinde und der vielen Aktivitäten.
Im Anschluss an das Informationsgespräch besichtigten die Kommunalpolitiker mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Rolfes die Schapener Firma Eichholz. Der Geschäftsführer, Josef Eichholz, führte durch die Metall verarbeitende Firma und zeigte den interessierten Teilnehmern unter anderem eine im Oktober fertig gestellte neue Halle. Die Firma Eichholz wurde 1966 gegründet und lebte einige Jahre nur von der Landwirtschaft, bis 1968 der erste Silo gebaut wurde. Die Firma ist mittlerweile weltweit bekannt und verkauft im Jahr ca. 250 Silos in die ganze Welt.
Abschließend besichtigten die Gesprächsteilnehmer die Mühle Autmaring in Schapen. Die Mühle stammt aus dem Jahr 1741 und wurde 2002 von der Familie Autmaring als Café eröffnet.
Abschließend dankte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf Herrn Rolfes für die kontinuierliche und intensive Unterstützung von örtlichen Anliegen und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Samtgemeinde Spelle auch künftig von der starken Stimme des engagierten CDU-Landtagsabgeordneten profitieren möge.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: