Ulf Thiele MdL: Schwarz-gelbe Mehrheit für das Zukunftsland Niedersachsen

07.12.2007 Die neuste Umfrage des Politbarometers „Extras“, welche von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen durchgeführt wurde, bestätigt rund sieben Wochen vor der Landtagswahl am 27. Januar 2008 den Kurs der amtierenden schwarz-gelben Landesregierung.

Eine Mehrheit der im Zeitraum vom 3. bis 6. Dezember 2007 zufällig befragten 1.000 wahlberechtigten Niedersachsen sprach sich für eine Fortsetzung der Regierungskoalition aus CDU und FDP unter Führung des Ministerpräsidenten Christian Wulff aus. Die CDU in Niedersachsen erhielte nach dieser Umfrage gegenwärtig 44 Prozent der Stimmen, die SPD 34 Prozent und FDP sowie Grüne jeweils sieben Prozent. Wohingegen Die Linke nur vier Prozent der Stimmen erreichen würde.

Im Hinblick auf die persönlichen Beliebtheitswerte hat Christian Wulff gegenüber seinen Kontrahenten Wolfgang Jüttner (SPD) einen noch deutlicheren Vorsprung. 57 Prozent der Niedersachsen sprechen sich für Christian Wulff als alten und neuen Ministerpräsidenten aus. Nur 19 Prozent favorisieren seinen direkten Konkurrenten. Bei der Bewertung der politischen Arbeit der beiden Kandidaten erhielt Christian Wulff auf einer Skala von +5 / -5 einen positiven Wert von + 1,8, wohingegen Wolfgang Jüttner nur auf einen Wert von 0,2 kam.

„Dies sind phantastische Umfragewerte, aber eben auch nur Umfragewerte. Sie sind Bestätigung und Motivation für unsere Arbeit. Wir werden weiterhin konzentriert darum kämpfen diesen positiven Trend in ein positives Wahlergebnis umzumünzen“ so Ulf Thiel, Generalsekretär der CDU in Niedersachsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: