Archive for November 2010

Nur wer auch im Kleinen groß ist, kommt beim Bürger groß an!

November 29, 2010

Was Wähler denken und wünschen ist wichtig für die politischen Gremien. Doch kein Gemeindeverband hat die finanziellen Mittel z.B. ein Meinungsforschungsinstitut zu befragen. Die CDU in Spelle möchte trotzdem herausfinden, wo ihren Bürgern „der Schuh drückt“. Sie führt deshalb vom 01. bis 18. Dezember 2010 selbst eine Bürgerbefragung durch und erhofft sich dadurch Erkenntnisse um weiterhin ein zukunftsfähiges, menschliches, lebenswertes und liebenswertes Spelle zu erhalten und dem Bürger die Möglichkeit zu geben, gestaltend die Entwicklung seiner Kommune mitzubestimmen. (more…)

Advertisements

„Kommunalpolitik braucht Frauen“

November 29, 2010

Bericht Lingener Tageszeitung am 29.11.2010 to Spelle
„Gibt es ein Leben nach dem Putzen?“ – der Titel des kabarettistischen Beitrags bildete gleichzeitig das provokante Motto des politischen Themenabends im Rahmen der bundesweiten Kampagne „FrauenMACHTKommune“, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Spelle, Nina Berning, in den Wöhlehof eingeladen hatte.

Einen unterhaltsamen politischen Themenabend veranstaltete in Spelle die Gleichstellungsbeauftragte Nina Berning (2. Reihe, 2. von links) mit Unterstützung eines Vorbereitungsteams (2. Reihe). Inhaltlich gestalteten den Abend die Kommunalpolitikerinnen Heidemarie Hoppe, Magdalena Wilmes, Olga Holland und Elisabeth Glatzel (1. Reihe von rechts) sowie die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Weser-Ems, Agnes Witschen. Foto: Elisabeth Tondera Diese Frage bewegt offensichtlich viele Frauen, denn die Veranstaltung, die Nina Berning mit Unterstützung der Landfrauen Spelle-Freren, der kfd und der Frauen-Union vorbereitet hatte, war sehr gut besucht. (more…)

Wahljahr 2011

November 25, 2010

Kommunalwahl am 11. September – eine Findungskommission des CDU-Ortsverbandes Spelle arbeitet mit Hochdruck an den Vorbereitungen für die Kommunalwahl 2011. Es sind die Kandidatenliste für die Wahl des Gemeinderates aufzustellen sowie Vorschläge für die Kandidatenliste für die Samtgemeinderatswahl und die Kreistagswahl zusammenzustellen. Für die Gemeinderatswahl können bis zu 28 Kandidaten aufgestellt werden, und der Ortsverband strebt an, diese größtmögliche Zahl an Kandidaten auch voll auszuschöpfen. Die Mitgliederversammlung
des Ortsverbandes zur Beschlussfassung über die Kandidatenlisten findet am 23. März 2011 statt. Falls Sie Interesse haben, nimmt der Vorstand des Ortsverbandes bis Ende Januar 2011 Ihre Bewerbung entgegen. Weitere Informationen und Aufgaben von Ratsmitgliedern siehe: http://www.cduspelle.de

„Ärztenotstand in ländlichen Regionen“

November 25, 2010

Der Ärztemangel ist ein aktuelles Thema. Die Medien berichten von Versorgungsengpässen besonders in ländlichen Gebieten. Laut Prognosen fehlen in ca. 10 Jahren etwa 56.000 Ärzte in Deutschland. Junge Mediziner haben es schwer, eine Landarztpraxis zu übernehmen oder zu eröffnen. Dies liegt zunächst an der finanziellen Ausstattung, aber auch daran, dass der Beruf des Landarztes nicht mehr sehr attraktiv ist. Viele junge Mediziner gehen in die Ballungszentren, in die Forschung oder gar ins Ausland. Die Hürden für junge Abiturienten, Medizin zu studieren, sind sehr hoch: Numerus clausus, fehlende Studienplätze
an Universitäten, u.s.w. Diese Problematik wird auch an uns nicht vorbei gehen. Im Emsland finden jetzt schon einige Landarztpraxen keinen Nachfolger mehr und der Ärztemangel in den Krankenhäusern ist erkennbar. Seit Anfang 2010 stellt das Krankenhaus Thuine für die Notfallrettung keinen Notarzt mehr. Ab Januar 2011 beabsichtigt die kassenärztliche Vereinigung, den Wochenendnotdienst für den Altkreis Lingen zusammenzufassen. Es wird dann nur noch eine Anlaufstelle in der Notfallpraxis im Krankenhaus Lingen geben. Der Landkreis Emsland hat reagiert und einen Gesundheitsökonomen eingestellt. Mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sollen noch studierende und junge Mediziner auf das Emsland aufmerksam gemacht werden. Aber auch die Kommunen müssen sich der Problematik stellen. Die CDU-Fraktion Spelle hat sich seit längerem intensiv mit dem Thema beschäftigt. Es wurden Fachveranstaltungen
besucht und auf verschiedenen Ebenen Gespräche – auch mit den ortsansässigen Ärzten – geführt. Eine Erkenntnis daraus ist, dass wir Rahmenbedingungen schaffen müssen, damit auch in Zukunft die ärztliche Versorgung in unserer Gemeinde auf einem hohen Stand gesichert ist. Ältere und nicht mobile Bürger sollten keine unüberwindbaren Nachteile erleiden müssen.

Haushaltspolitik: CDU für zurückhaltende Ausgabenpolitik

November 25, 2010

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat Spelle hat den Haushaltsentwurf für das Jahr 2011 eingehend beraten. Es bestand Einigkeit über das Erfordernis, sparsam sowohl im Bereich der laufenden Ausgaben als auch im Bereich der Investitionen zu wirtschaften, ohne dabei die zentralen Aufgaben der Gemeinde zu kurz kommen zu lassen. So befürwortet die CDU-Fraktion die weitere Anhebung der Budgets für die Vereine um 5 %, um auch weiterhin ein breites Angebot der Vereine insbesondere auch in der Jugendarbeit zu fördern. Neue Ausgabenwünsche für die Zukunft sieht die Fraktion jedoch angesichts der aufgrund der Krise insbesondere des Jahres 2009 zurückgegangenen Steuereinnahmen sehr kritisch. Erfreut nahm die Fraktion zur Kenntnis, dass der Verwaltungshaushalt trotz zurückgehender Einnahmen aus der Gewerbesteuer ausgeglichen werden kann. Die erheblichen Ausgaben in den Bereichen Kindergärten und Kinderkrippe, Jugendpflege und Familienzentrum sowie im Bereich des Bürgerbegegnungszentrums Wöhlehof können vollständig aus den laufenden Einnahmen finanziert werden. Dies ist ein Erfolg und ein Signal für eine gute Zukunft der Gemeinde Spelle. Im Bereich des Vermögenshaushaltes ist zwar eine Kreditaufnahme erforderlich, die aber ausschließlich durch die Anlage im Bereich des Hafens bedingt ist und deshalb von der Fraktion als rentierliche Investition zur Schaffung von Arbeitsplätzen angesehen und daher begrüßt wird, zumal die Fraktion stets die geplante Erweiterung im
Hafenbereich mit vorangetrieben hat und jetzt mit Freude zur Kenntnis nimmt, dass mit der Umsetzung der geplanten Maßnahmen begonnen werden kann.

An einem Strang gezogen

November 25, 2010

Gemeinsam konnte durch ein zielorientiertes Miteinander viel erreicht werden“ – so lautete das einhellige Fazit nach einem Austausch der Bürgermeister Bernhard Hummeldorf (Samtgemeinde),Georg Holtkötter (Spelle), Franz Austermann (Schapen) und Franz Schoppe (Lünne) mit den örtlichen Kreistagsabgeordneten Martin Rekers (Spelle), Wilhelm Brundiers (Schapen) und Magdalena Wilmes (Lünne).
In den vergangenen vier Jahren wurde in der Samtgemeinde Spelle mit den Mitgliedsgemeinden eine Vielzahl von wegweisenden Projekten angestoßen und umgesetzt. Viele Projekte wurden dabei erst durch einen offenen Dialog möglich, in dem stets alle Beteiligten das Wohl der Bevölkerung als oberste Maxime gepflegt haben. Ebenso bedeutsam für die Entwicklung der Kommune war und ist die ideelle und finanzielle Unterstützung des Landkreises Emsland.
Dank der drei engagierten Kreistagsabgeordneten hatte die Samtgemeinde während der letzten Wahlperiode starke Fürsprecher im Kreistag, welche die Anliegen der Kommune stets mit Nachdruck vertreten haben. „Die Bürgermeister und Kreistagsabgeordneten haben in den letzten Jahren an einem Strang gezogen – und in die gleiche, richtige Richtung, sodass viele Projekte angepackt werden konnten“, versinnbildlichte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die vorbildliche Zusammenarbeit aller Beteiligten während der laufenden Legislaturperiode. Schwerpunkte der Arbeit bildeten u. a. die Bereiche Kindergarten, Schulwesen, die Förderung des Ehrenamtes und der Vereine, Straßenbau, Familienfreundlichkeit und Wirtschaftsförderung – jeweils in seinen vielfältigen Facetten.

Haushaltsbefragung in Spelle im Zeitraum: 01. bis 18. Dezember 2010

November 25, 2010

Ihre Meinung zur Lebens- und Wohnqualität in Spelle: Haushaltsbefragung in Spelle im Zeitraum: 01. bis 18. Dezember 2010

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde,m it dieser Haushaltsbefragung sollen Erkenntnisse über die tatsächliche Lebensund Wohnqualität in Spelle und über die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich der künftigen Weiterentwicklung der Gemeinde gewonnen werden. Wir, die CDU Spelle, möchten die Attraktivität unserer Heimatgemeinde aus der Sicht der Bürger erfassen und durch gezielte Maßnahmen noch steigern. Allen Speller Haushalten wird mit der Befragung die Möglichkeit zur Meinungsäußerung gegeben, um die erforderlichen aussagekräftigen Daten und Grundlagen zu erhalten.
Alle von Ihnen gemachten Angaben werden streng vertraulich und unter Wahrung Ihrer Anonymität behandelt. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, einzelne Fragen nicht zu beantworten. Bei Bedarf kann für Erläuterungen ein separater Zettel angeheftet werden. Entscheidend für ein möglichst umfassendes und wahrheitsgetreues Bild von der Gemeinde ist eine zahlreiche Teilnahme an dieser Befragung. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich an dieser Aktion zu beteiligen, Ihre Meinung kundzutun und den ausgefüllten Fragebogen an den dafür vorgesehenen Stellen abzugeben.
Die Urnen, in die die ausgefüllten Fragebögen eingeworfen werden können, finden Sie ab Mittwoch, den 01. Dezember bis Samstag, den 18. Dezember im Rathaus-Foyer, der Volksbank Spelle, der OLB Spelle, der Sparkasse Spelle und bei Büro- und Malerbedarf Wenninghoff. Die Fragebögen können Sie auch jederzeit in den Rathausbriefkasten einwerfen.

Die wichtigsten Ergebnisse werden auf der CDU Internetseite http://www.cduspelle.de sowie auf der Mitgliederversammlung am 23. März 2011 veröffentlicht. Nehmen Sie bitte die Gelegenheit wahr, aktiv an der weiteren Entwicklung Ihrer Gemeinde mitzuwirken! Vielen Dank für diese Unterstützung!

Kues bleibt CDU-Bezirkschef

November 8, 2010

Bericht in der Lingener Tagespost vom 8.11.2010  hav 

97 Prozent für Staatssekretär aus Lingen – McAllister will in Schulpolitik Kooperation mit der Opposition Nordhorn.

 Der Lingener Hermann Kues (60) bleibt Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands Osnabrück-Emsland. 142 Delegierte stimmten am Wochenende beim Bezirksparteitag in Nordhorn für den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, vier dagegen. Damit erhielt Kues 97 Prozent aller abgegebenen Stimmen. Zu Stellvertretern gewählt wurden die CDU-Landtagsabgeordneten Anette Meyer zu Strohen und Reinhold Hilbers sowie der Kreisvorsitzende Christian Calderone aus Quakenbrück im Kreis Osnabrück. Die Abgeordneten Heinz Rolfes und Georg Schirmbeck hatten nicht wieder kandidiert. (more…)