Archive for August 2011

CDU Landratskandidat Reinhard Winter zu Gast in der Samtgemeinde Spelle

August 30, 2011

Spelle – Zu einer Sommer-Fahrradtour innerhalb der Samtgemeinde Spelle lud der CDU- Samtgemeindeverband Spelle ein. Der Einladung folgten rd. 50 Personen, allesamt CDU-Kandidaten für den Samtgemeinderat und die Gemeinderäte in Spelle, Schapen und Lünne sowie die Vorstände der Ortsverbände. Auch Reinhard Winter, CDU-Landratskandidat bei den Kommunalwahlen, nahm teil.

Nach einer kurzen und freundlichen Begrüßung durch den CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzenden Hans Sandl und Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf vor dem Rathaus in Spelle machte sich die Gruppe auf den Weg. Erstes Ziel war die Firma Kurze Zerspannungstechnik GmbH in Spelle. Geschäftsführer Antonius Kurze stellte die Entwicklung des Unternehmens und die umfangreiche Angebotspalette in den Bereichen Drehen, Fräsen und Bohren vor. Das familiengeführte Unternehmen beschäftigt derzeit über 130 Mitarbeiter. Bürgermeister Georg Holtkötter lobte die positive Entwicklung des Unternehmens am Standort in Spelle.

Bei gutem Wetter ging es durch die idyllische Landschaft in Richtung Altenpflegeheim St. Elisabeth in Schapen. Die dort bereits begonnen Erweiterungsmaßnahmen für rd. 60 weitere Plätze wurden von Bürgermeister Karlheinz Schöttmer und Architekt Georg Kimmer vorgestellt. Die letzte Etappe führte schließlich in die Mitgliedsgemeinde Lünne, wo das Bürgerbegegnungszentrum „Haus Schmeing“ den Abschluss der Reise bildete. Dort stellte Bürgermeister Franz Schoppe die Räumlichkeiten und deren verschiedenartigen Nutzungen durch die Vereine und Verbände vor.

Während der Rundreise hatten die Teilnehmer nicht nur ausreichend Möglichkeiten, sich von den örtlichen Gegebenheiten und Entwicklungen in Spelle, Schapen und Lünne zu überzeugen. Gleichzeitig bot die Radtour die Chance, mit vielen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen.

In einer abschließenden Diskussionsrunde wurde gemeinsam über aktuelle Themenschwerpunkte gesprochen und für den anstehenden Kommunalwahlkampf wichtige Handlungsschwerpunkte gesetzt. Von Seiten des CDU- Samtgemeindeverbandes Spelle wurde nochmals betont, dass Reinhard Winter als Landratskandidat die beste Wahl sei.

Winter zeigte sich erfreut von der uneingeschränkten Unterstützung durch den CDU-Samtgemeindeverband Spelle. Abschließend wünschte er allen Kandidaten viel Erfolg bei der Kommunalwahl. Winter war überzeugt, dass die Mandatsträger in den neuen Räten sich nicht mit dem bisher Erreichten zufrieden geben, sondern auch zukünftig die positive Entwicklung der Samtgemeinde Spelle nachhaltig weiter voranbringen werden.

Magdalena Wilmes, Kreistagsabgeordnete und stellv. Bürgermeisterin der Gemeinde Lünne, bedankte sich bei allen für die Teilnahme und die Bereitschaft zur Diskussion.


Die CDU-Kandidaten bei der Kommunalwahl am 09. September 2011 aus dem Samtgemeindeverband Spelle gemeinsam mit CDU-Landratskandidat Reinhard Winter vor dem Rathaus in Spelle.

Advertisements

Ehrung für Hans Sandl

August 26, 2011

Neue OZ online26.08.2011
Generalsekretär Ulf Thiele beim CDU-Kreisparteitag in Lingen: Über die Erfolge reden
Lingen. „Reden wir über unsere Erfolge“, rief Ulf Thiele, Landtagsabgeordneter und CDU-Generalsekretär in Niedersachsen, seine Parteifreunde auf, den Bürgern die positive Entwicklung auf kommunaler Ebene ebenso wie auf Landes- und Bundesebene deutlich zu machen.

Ehrung für Hans Sandl (Zweiter von links): Danke sagten (von links) Ulf Thiele, Heinz Rolfes und Hermann Kues dem Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes Spelle. Foto: Heinz Krüssel

Im Rahmen des Kreisparteitages der Christdemokraten im Altkreis Lingen meinte Thiele, dass die allgemeine Wahrnehmung schon paradox sei: „Deutschland hat die niedrigste Arbeitslosenzahl und die höchste Wachstumsrate seit der Wende – und dass nach einer weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise.“ Die Medien und die Öffentlichkeit würden dies kaum zur Kenntnis nehmen. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern sei die Situation geradezu traumhaft, betonte Thiele. Anerkannt sei die erfolgreiche Entwicklung auf Landesebene. Dieses gelte ebenso für den Landkreis Emsland und die Kommunen.
Zum Kreisparteitag hieß Kreisvorsitzender und Landtagsmitglied Heinz Rolfes neben vielen Kandidaten, die sich am 11. September zur Wahl stellen, die Staatssekretäre Hermann Kues und Heiner Pott sowie den ehemaligen Landesminister Burkhard Ritz willkommen.
Hinter den Erfolgen im Emsland sowie in den Städten und Gemeinden stünden Personen, dankte Heinz Rolfes den engagierten Mitbürgern, die sich ehrenamtlich engagieren. Den Kandidaten wünschte Rolfes zum Auftakt der „heißen Wahlkampfphase“ zugleich „Glück auf“.
„Wir Emsländer können stolz auf das Erreichte sein“, ging Rolfes in seiner Bilanz auf einige Punkte ein und hob beispielhaft die vergleichsweise niedrige Arbeitslosenquote im Emsland hervor. Bei einer Quote von 3,7 Prozent könne man von Vollbeschäftigung sprechen. Diese Situation sei auch auf die vorausschauende Politik von Hermann Bröring und Reinhard Winter zurückzuführen. In einem Grußwort ging Hermann Kues auf innen- und außenpolitische Aspekte der Bundespolitik ein.

Eine besondere Ehrung wurde Hans Sandl zuteil. Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Spelle hatte in seiner Amtszeit bisher über 50 neue Mitglieder für die CDU geworben. „Dieses Engagement verdient eine besondere Anerkennung“, dankte Kreisvorsitzender Rolfes und überreichte eine entsprechende Urkunde an den Vorsitzenden der Speller CDU, unterschrieben von Kanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident David McAllister. 101 stimmberechtigte Mitglieder votierten abschließend einstimmig für die Delegiertenlisten für die Bezirksparteitage.

© Copyright by Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG, Breiter Gang 10-16 49074 Osnabrück

CDU-Fraktion Rheine: Hafenausbau gibt positive Impulse für die ganze Region

August 17, 2011

CDU-Fraktion Rheine informiert sich über Hafen in Spelle-Venhaus / Über Anbindung muss noch gesprochen werden
Im Rahmen ihrer Sommertour informierte sich die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Rheine über die Aufgaben und die geplante Erweiterung des Hafens Spelle-Venhaus. Bei diesem Ortstermin, der von Marianne Helmes organisiert wurde, gaben der Bürgermeister von Spelle Georg Holtkötter, Ratsherr Hans Sandl sowie der Geschäftsführer der Hafenbetriebs- und Verwaltungsgesellschaft Spelle-Venhaus, Stefan Sändker, den CDU-Kollegen aus Rheine einen Überblick über den Planungsstand der Erweiterung. Geplant ist die Erschließung von weiteren Gewerbeflächen, die Anbindung an das Schienennetz sowie die Einrichtung von zusätzlichen Umschlagplätzen für die Schiffe.

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Rheine informierte sich direkt vor Ort über die Planungen des Hafens Spelle-Venhaus.

Rheine/Spelle – „Das Investitionsvolumen dieser wichtigen Expansion liegt bei rund 28 Millionen Euro“, erklärten Bürgermeister Holtkötter und Geschäftsführer Sändker. Durch die Erweiterung haben die in der gesamten Region ansässigen Firmen enorme Standortvorteile. Bereits jetzt liegen verschiedene Anfragen nach Gewerbeflächen am Hafen Spelle-Venhaus – auch von Unternehmen aus Rheine – vor. Aufgrund des zu erwarteten wachsenden Logistikaufkommens ist es für die Zukunft erforderlich, die Verkehrsstraßen zu entlasten und für den Güterverkehr die freien Kapazitäten des Binnenweges und der Bahn zu nutzen. Bereits in der Vergangenheit ist die Umschlagmenge im Speller Hafen enorm angestiegen.

Ein Schwerpunktthema für die Rheiner Kommunalpolitiker war auch die Gleisanbindung des Hafens, die auch über Rheine führt. „Über diese Planungen sind wir seitens der Verwaltung bisher noch nicht informiert worden. Darüber müssen wir kurzfristig und intensiv nachdenken, auch in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinfurt“, zeigte sich Ratsherr Josef Niehues verwundert über den aktuellen Sachstand und die fehlenden Informationen aus dem Rheiner Rathaus. „Wir nehmen von unserem Besuch mit, dass die Anbindung – auch über die Schiene – für uns nicht nur finanzpolitisch diskutiert werden darf, sondern auch wirtschaftspolitische ein wichtiger Aspekt für die Region ist, da auch Firmen aus Rheine davon profitieren und Arbeitsplätze auch für Menschen aus Rheine in der Region geschaffen werden“, so Fraktionsvorsitzender Horst Dewenter. Von der Erweiterung des Hafens Spelle-Venhaus profitiert nicht nur die Samtgemeinde Spelle, sondern die ganze Region, lautete das Fazit der CDU-Fraktion Rheine der Besichtigung des Hafens Spelle-Venhaus. Zum Abschluss des Besuches bedankte sich Marianne Helmes bei den Gastgebern in Spelle und lud gleich zu einem Gegenbesuch ein.

Spende an das St. Johannes Stift Spelle

August 16, 2011

Am 19. Juni veranstaltete die CDU-Fraktion im Gemeinderat Spelle in Zusammenarbeit mit dem Touristikverein Freren-Lengerich-Spelle e.V. erstmalig einen „Tag der offenen Gärten“.
Es wurden die Radroutenpläne an die Besucher verkauft. Trotz des regnerischen Wetter haben noch mehr als 500 Personen die einzelnen Gärten besucht.
Dank vieler Sponsoren und der ehrenamtlichen Tätigkeiten aller CDU Fraktionsmitglieder und CDU Kandidaten bei der Kommunalwahl am 11. September 2011 konnte ein guter Überschuss erwirtschaftet werden. Der Arbeitskreisvorsitzende der CDU Fraktion Ludger Kampel: „Die Spendensumme wurde von der CDU Fraktion auf einen runden Betrag aufgestockt und ist sicherlich im St. Johannes Stift Spelle gut angelegt.“

Am 16. August wurde der Leiterin des St. Johannes Stift Spelle Frau Elsbeth Dagge der Überschuss für mehrere Tastwände für die Senioren übergeben.
Die Tastwände ermöglichen es, dass die Bewohner des Altenheim verschiedene Gegenstände wieder fühlen und spüren können. So können die Senioren wieder vielfältige Aktivitäten und Sinneserfahrungen auf den verschiedenen Stationen im St. Johannes Stift erleben.


Gemeinsames Gruppenfoto mit den CDU Fraktionsmitgliedern, der Leitung des Touristikverein Freren-Lengerich-Spelle e.V. Hedwig Thele und der Leitung des St. Johannesstift Spelle Elsbeth Dagge, dem Geschäftsführer Werner Wiechers und den Beiratsmitgliedern Hugo Temmen und Paul Niehaus

Kommunalwahl 2011: Wahlkampf hat begonnen

August 16, 2011

Am 16. August wurde die heiße Pfase des Wahlkampfes eingeläutet. Alle Kandidaten wurden die Werbemittel und die Wahlkampfplanung im Detail vorgestellt.

Neben guten Flyern gibt es auch noch zweimal einen Canvassingstand in Spelle um die Bürger an die Wahl zu erinnnern und die Wahlbeteiligung zu erhöhen.
Dabei sollen die Aufgaben und Ziele der CDU Spelle in der nächsten Wahlperiode dem Wahlbürger näher gebracht werden