Kommentar Lingener Tagespost: Früchte geerntet

Ausgabe: Lingener Tagespost Veröffentlicht am: 25.04.2012 Autor: pe Spelle

„Spelle. Letzte Kreditaufnahme im Jahr 1996, Arbeitslosenquote aktuell bei 1,4 Prozent: Glänzende Aussichten für die Gemeinde Spelle, kommende Aufgaben wie den Hafenausbau, die Erweiterung des Betreuungsangebotes und die Dorferneuerung anzugehen.

Die Kommune erntet inzwischen die Früchte einer industrie- und gewerbefreundlichen Gemeindepolitik, die das politische Handeln im Rathaus seit Jahrzehnten parteiübergreifend prägt. Die Entwicklung der Betriebe im Gewerbegebiet Südfelde ist ein Beispiel. Da sind nicht nur die Flagschiffe der Gemeinde wie Krone und Rekers, die von sich reden machen. Firmen wie TAB, die sich aus kleinen Anfängen im Bereich Blockheizkraftbau inzwischen einen guten Namen gemacht und das Arbeitsplatzangebot im Ort erweitert hat, gehören auch dazu. Solche prosperierenden Unternehmen spülen über die Gewerbesteuer viel Geld in die Gemeindekasse. Die Kommune war klug genug, die Einnahmen nicht planlos zu „verfrühstücken“, sondern konsequent auch in den Schuldenabbau zu stecken.
Das eröffnet finanzielle Spielräume für weitere Aktivitäten, bei denen insbesondere die Vergrößerung des Hafens in Venhaus und die Chance der Erweiterung vorhandener und die Ansiedlung neuer Unternehmen eine zentrale Rolle spielt. Mehr Jobs, mehr Einnahmen, mehr Investitionen: Die Gemeinde setzt ihren Weg fort – Holzwege sehen anders aus.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: