Archive for Januar 2014

Markus Silies neuer Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Lingen

Januar 18, 2014

Dank an Heinz Rolfes für 27 jährige Tätigkeit als Vorsitzender

Emsbüren. Mit überwältigender Mehrheit hat der Parteitag des CDU-Kreisverbandes Lingen am vergangenen Donnerstag den 41-jährigen Emsbürener Markus Silies zum neuen Vorsitzenden gewählt. Vorab gab es Standing Ovations für den scheidenden Kreisvorsitzenden Heinz Rolfes, der 27 Jahre das Ruder des Kreisverbandes in der Hand hatte.

Zu Beginn des Parteitages hieß es erst einmal Schlange stehen. Der Saal Evering in Emsbüren war so gut gefüllt, dass noch Tische und Stühle nachgeliefert werden mussten, damit jeder die Möglichkeit besaß, einen Sitzplatz zu erhalten. So begann der Parteitag mit etwa 15-minütiger Verspätung. Von dieser großen Teilnahme sichtlich beeinduckt zeigte sich der scheidende Kreisvorsitzende Heinz Rolfes. Der CDU-Kreisverband Lingen hat zu Jahresbeginn knapp 1.900 Mitglieder und ist damit der größte CDU-Kreisverband im Emsland.

Nach der Begrüßung von Rolfes gab es Grußworte des CDU-Bürgermeisterkandidaten von Emsbüren, Klaus Hemme, und des Kandidaten für das Europaparlament, Jens Gieseke. Beide machten deutlich, dass die anstehenden Wahlen am 25. Mai 2014 für die einzelnen Gemeinden und Samtgemeindem, aber auch für das Emsland insgesamt von besonderer Bedeutung sind und motivierten die anwesenden CDU-Mitglieder, den Wahlkampf mitzugestalten.

Nach seinem letzten Bericht als Kreisvorsitzender ließ Heinz Rolfes die vergangenen 27 Jahre nochmal Revue passieren und erläuterte den damaligen Übergang und die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Kreisgeschäftsführer Johannes Ripperda, den er besonders für die vertrauensvolle Zusammenarbeit dankte. Im Anschluss wurde der Vorstand einstimmig entlastet und die Mitglieder wählten zu ihrem Versammlungsleiter den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Kues.

Dieser würdigte zunächst die Verdienste von Heinz Rolfes, die er als Kreisvorsitzender in dieser langen Amtsperiode geleistet hat. „Unzählige Wahlkämpfe, Sitzungen und Veranstaltungen gehörten dazu. Auf Dich, Heinz, war immer Verlass“, so Kues. Daran knüpfte sich Beifall und Standing Ovations der über 300 Anwesenden für die Leistung ihres ehemaligen Kreisvorsitzenden an.

Kues leitete dann über zur Neuwahl des Kreisvorstandes und zur Wahl eines Kreisvorsitzenden. Für diesen Posten bewarb sich an diesem Abend der 41-jährige Sozialpädoge Markus Silies aus Emsbüren. Dieser warb in seiner Rede dafür, dass der CDU-Kreisverband Lingen seine Stärke behält und die Zukunft des südlichen Emslandes maßgeblich mitgestaltet. Er erhielt von den anwesenden Delegierten ein Traumergebnis von 314 Ja-Stimmen und lediglich einer Nein-Stimme.

Zu seinen Stellvertretern wählten die Christdemokraten die bisherigen Amtsinhaber Magdalena Wilmes (60 Jahre, Landwirtin) aus Lünne und Franz-Josef Evers (46 Jahre, Ingenieur) aus Salzbergen. Neu hinzugewählt wurde Christian Fühner (26 Jahre, Student) aus Lingen. Als Schatzmeister fungiert zukünftig Andreas Groß (32 Jahre, Dipl. Kaufmann) aus Lengerich, der sich in der Abstimmung gegen Martin Rekers (Spelle) mit 162 zu 140 Stimmen durchsetzen konnte. Ebenfalls wiedergewählt wurde Schriftführer Simon Göhler (24 Jahre, Verwaltungsbeamter) aus Lingen-Darme mit einem ebenfalls tollen Ergebnis von 307 Ja-Stimmen bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung.

Komplettiert wird der Vorstand von den elf Beisitzern: Bernhard Drente aus Emsbüren, Frank Elling aus Salzbergen, Silke Johanning-Sturm aus Lingen, Ludger Kampel aus Spelle, Hans-Peter Langels aus Lengerich, Johannes Lis aus Freren, Petra Niewiera aus Lingen, Björn Roth aus Lingen, Reinhard Schröder aus Andervenne, Irene Vehring aus Lingen und Claudia Walter aus Spelle.