Archive for Juli 2014

CDU Fraktion berät über die künftige Ortskernentwicklung in Spelle

Juli 22, 2014

Spelle – Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen im Zentrum von Spelle ist die CDU-Fraktion Spelle der Meinung, die rund 25 Jahre alten Bebauungspläne in der Ortslage grundsätzlich zu überprüfen.
So habe man beispielsweise in den 90-er Jahren die ehemalige Fläche des Betonwerkes, die eine Größe von rd. 2 Hektar aufwies, mit verdichtetem Wohnen überplant. Zwischenzeitlich hat sich hier ein großes Einkaufszentrum mit mehreren 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche entwickelt.
Eckhard Lammers von der IHK Emsland-Osnabrück erläuterte, dass die Einzelhandelsumsätze im IHK-Gebiet stagnieren und in der Vergangenheit die Verkaufsflächen stark gestiegen sind. Für die Gemeinde Spelle wurde festgestellt, dass sich die Einzelhandelsentwicklung insgesamt positiv darstellt. Es wird fast eine vollständige Kaufkraftbindung erreicht. Gleichwohl werden in den nächsten Jahren nicht mehr sehr große Zuwächse insgesamt zu verzeichnen sein. Insgesamt verfügt die Gemeinde und auch die Samtgemeinde Spelle über eine sehr gute Angebotspalette. Defizite sind aus Sicht eines Grundzentrums nicht zu verzeichnen“, ergänzte der Sachverständige Peter Urban Berger vom Büro BBE zur Lage des Einzelhandels in der Kommune.
Es wurde angeregt, auch einen zentralen Versorgungsbereich planerisch darzustellen. Dieses insbesondere auch vor dem Hintergrund, künftig eine gewisse Rechtssicherheit bei anstehenden Planungen zu erhalten. Dieses spielt in erster Linie eine Rolle bei der Ansiedlung großflächiger Einzelhandelsmärkte.
Aufgrund der Entwicklung in den letzten Jahren und des Wandels im Einzelhandel in den letzten 25 Jahren empfahl Berger, die bisher vorgeschriebene geschlossene Bauweise für den Bereich vom Rathaus Richtung Markelo-Platz planerisch aufzugeben.

Ebenso sollte die zwangsweise Vorgabe der gewerblichen Nutzung im Erdgeschoss entfallen und beispielsweise eine Mischgebietsnutzung dargestellt werden, sodass sowohl eine gewerbliche oder Wohnnutzung möglich sind.

Es bestand Einvernehmen in der CDU Fraktion, auf Grundlage der vorgestellten Untersuchungen die Bebauungspläne zu überarbeiten.

Ortskernplanung Fraktion
Bild: Eckhard Lammers, IHK Osnabrück-Emsland, (li.) und Sachverständiger Peter Urban Berger (6.v.r.) haben der CDU-Fraktion Spelle eine Analyse des örtlichen Einzelhandels vorgestellt.