JU Spelle: „Nicht nur reden, sondern machen“

JU-Spelle sammelt Sachspenden für Flüchtlinge

Spelle. Am vergangenen Samstag engagierte sich der frisch gegründete JU-Samtgemeindeverband Spelle für die Flüchtlinge vor Ort und nahm vor dem K&K in Spelle und dem Modehaus Schulte in Schapen Spenden aus der Bevölkerung entgegen.
„Nicht nur reden, sondern machen.“ Das hat sich die Junge Union im Samtgemeindeverband Spelle zum Motto gemacht und jetzt für Flüchtlinge Spenden gesammelt.

JU_Spelle_SammelaktionOktober2015

Bild: Einige Speller Ratsmitglieder und Bürgermeister Holtkötter am Sammelstand der JU Spelle.
Links: Jonas Roosmann (JU Vorsitzender Spelle), Hendrik Backherms (JU Vorstand, 3v.l.)

Am vergangenen Samstag standen die Jungunionisten in Spelle und Schapen und nahmen sowohl Sach- als auch Finanzspenden aus der Bevölkerung entgegen. Vor allem Fahrräder, aber auch Puzzlespiele, Fußbälle und Kuscheltiere kamen zusammen. „Die Geldspenden werden von uns derzeit verwaltet und wir haben auch schon einige Ideen, wie wir die Flüchtlinge in unserer Samtgemeinde damit unterstützen wollen“, so Jonas Roosmann, JU-Samtgemeindevorsitzender. Unter anderem sollen damit Sprachkurse oder eine Busfahrt durch die Samtgemeinde finanziert werden. „Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung war spürbar und das Engagement von allen Ehrenamtlichen und Bürgern hat zu einer sehr gelungenen Aktion beitragen“, Roosmann weiter. Der JU-Samtgemeindeverband möchte sich für die Unterstützung bedanken und hofft, dass diese Aktion erst ein erster Schritt war.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: