CDU will solarbetriebene Internet-Sitzbank in Spelle

Lingener Tagespost vom 03.05.2017

pm/mir Spelle. Die CDU-Ratsfraktion in Spelle hat sich für die Anschaffung einer „Smartbench“ für die Gemeinde ausgesprochen. Über diese Sitzbank lässt sich im Internet surfen und Handys können daran aufgeladen werden –gespeist aus Solarenergie.

 

Intenretbank

Die erste „Smartbench“ in Niedersachsen ging Ende März in Wunstorf in Betrieb. Die CDU-Fraktion in Spelle wünscht sich eine solche solarbetriebene Bank, die Internetzugang und Auflademöglichkeiten für Handys bietet, nun auch für ihre Gemeinde. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Das haben die Christdemokraten mitgeteilt. Nachdem bei der vergangenen Kommunalwahl bereits im Erstwählerbrief auf die Errichtung öffentlicher Wlan-Hotspots hingewiesen worden sei, wolle die Speller CDU nun einen Schritt weiter gehen, heißt es in der Pressemitteilung. „Wir wollen neue und innovative Wege gehen, aber nicht um jeden Preis“, sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Ludger Kampel. Die CDU erhofft sich durch die innovative und umweltfreundliche Sitzbank eine weitere Erhöhung der Lebensqualität im Ort. „Gerade für jüngere Einwohner ist ein solches Angebot wünschenswert,“ meint der CDU-Kreistagsabgeordnete Jonas Roosmann.
Sitzgelegenheit kostet 5000 Euro

Die erste „Smartbench“ in Niedersachsen ist Ende März in Wunstorf errichtet worden; finanziert wurde die rund 5000 Euro teure Sitzgelegenheit dort von der Klimaschutzagentur der Region Hannover mit Unterstützung des Energieversorgers Avacon. Es handelt sich um eine solarbetriebene Sitzbank, an der sich Handys aufladen lassen. Eine weitere Funktion ist die autonome Stromversorgung eines Wlan-Routers. Die erste vergleichbare Sitzbank war 2015 im nordrhein-westfälischen Essen vom Energieversorger RWE aufgestellt worden.
„Weitere Onlineangebote vorantreiben“

„Der Breitbandausbau mit Glasfaser war ein zukunftsweisender Schritt, auf den weiter aufgebaut werden kann“, wird Roosmann in der CDU-Mitteilung zitiert. Nun müssten weitere Onlineangebote vorangetrieben werden, um diese Chance zu nutzen. Die CDU Spelle begrüße die Förderung der Bundesregierung für den Breitbandausbau im südlichen Emsland. Nur so würden keine Bürger benachteiligt und auch im Außenbezirk die „weißen Flecken“ beseitigt. Die Speller CDU lobt in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit zwischen Bund, Kreis und Kommune.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: