Archive for September 2019

CDU Ortsverband Spelle: Hummeldorf ist ein Macher

September 30, 2019

Spelle. Die CDU Ortsvorstandssitzung im September fand das letzte Mal unter Beteiligung des Samtgemeindebürgermeisters Bernhard Hummeldorf (CDU) statt.

Der Samtgemeindebürgermeister ist kein Mitglied des Ortsvorstandes, sondern wird kooptiert und ist somit berechtigt an den Vorstandssitzungen teilzunehmen. „Es hat mir immer Spaß gemacht mit euch gemeinsam etwas zu bewegen. Ich glaube, dass eine Partei ein ganz wichtiges Organ in der Demokratie ist und wünsche euch für die Zukunft weiterhin alles Gute.“ so Hummeldorf. Es sei nicht selbstverständlich, dass der Samtgemeindebürgermeister sich die Zeit für die Ortsvorstandssitzungen nimmt, so der CDU Ortsvorsitzende Ludger Kampel. Der CDU Ortsverband dankt ihm ausdrücklich für sein Engagement für die Samtgemeinde Spelle und insbesondere für die Gemeinde Spelle.

„Bernhard Hummeldorf ist ein Macher, wie wir es im Emsland kennen. Frei nach dem Motto der Emsland-Kampagne: Zuhause bei den Machern,“ betont der Kreistagsabgeordnete Jonas Roosmann. Neben einer guten wirtschaftlichen Entwicklung und die Erweiterungen der Einkaufsmöglichkeiten ist mit Sicherheit das Jahrhundertprojekt Hafen Spelle-Venhaus ein besonderer Verdienst des Verwaltungschefs, so die Christdemokraten.

Neben der Verabschiedung wurde die Mitgliederversammlung am 12.12.2019 vorbesprochen und über den zurückliegenden Landesparteitag in Celle berichtet. Erfreulicherweise wurden Maria Lindemann (3.Platz) und Jonas Roosmann (1.Platz)  zu den besten Mitgliederwerbern des CDU Landesverbandes Niedersachsens ausgezeichnet. Zudem wurde über neue Veranstaltungsformate nachgedacht und diskutiert.

Gruppenbild Vorstand bei Verabschiedung B_Hummeldorf_d

Bild Verabschiedung Bernhard Hummeldorf: Ortsvorsitzender Ludger Kampel, Ansgar Renemann, Petra Brüggemann-Urban, stellvertretender Bürgermeister Karl-Heinz Föcke, Ulrike Berger, stellvertretender Ortsvorsitzender und Kreistagsmitglied Jonas Roosmann, Günther Brink, Franz Josef Mertens, Samtgemeindebügergermeister Bernhard Hummeldorf, Mitgliederbeauftragter Sebastian Arning, Reinhard Brinker, Samtgemeindevorsitzender Klaus Santen, Martha Laarmann, Bürgermeister Andreas Wenninghoff und Bärbel Löcken.

Kläranlage Spelle energetisch und technisch vorbildlich

September 8, 2019

Spelle – Im Rahmen einer Mitglieder-Sommerfahrradtour der CDU Spelle wurde die Kläranlage an der Schlanestraße in Venhaus besichtigt.

Bild 11Gruppenbild der CDU Mitglieder des Ortsverbandes Spelle

„Bereits im Jahr 1999 hat der Wasserverband Lingener Land die Kläranlage sowie den Schmutzwasserkanal von der Samtgemeinde Spelle übernommen. Eine Übernahme der Unterhaltung des Regenwassernetzes erfolgte im Jahr 2012“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und stellte die positive Entwicklung dar. Derzeit werden rund 5 Mio. Euro durch den Wasserverband Lingener Land investiert. Das Investitionsvolumen steht für die Erweiterung des Trinkwassernetzes, welches bereits fertiggestellt wurde, sowie für die Modernisierung der Kläranlage zur Verfügung. Diese Maßnahme wird mit einer Millionen Euro aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) bezuschusst.

Der technische Leiter des Wasserverbandes, Andreas Westerink-Richter stellte die durchgeführten Maßnahmen mit der Errichtung eines Vorklärbeckens, einer Schlammfaulung und eines Blockheizkraftwerkes für die Verstromung der erzeugten Klärgase vor. „Hierdurch kann der Strombedarf der Kläranlage bis zu 80 Prozent selbst erzeugt werden“, wies Westerink-Richter auf einen wesentlichen Aspekt des Gesamtkonzeptes hin. Weiterhin wird die Kapazität der Kläranlage von derzeit 14.000 auf künftig 23.000 Einwohnergleichwerte erhöht. Die Fertigstellung ist in den kommenden Monaten geplant.

„Sehr erfreulich ist die Erweiterung der Kapazitäten ohne weiteren Flächenverbrauch und die energetische Optimierung in Richtung Selbstversorgung“ stellte der Ortsvorsitzende der CDU Spelle Ludger Kampel fest.