Archive for November 2019

Vereidigung: Samtgemeinde Spelle setzt große Hoffnungen in Maria Lindemann

November 16, 2019

Auszug aus dem Bericht der Lingener Tageszeitung    Von Ludger Jungeblut

Spelle . Die neue Speller Samtgemeindebürgermeisterin Mara Lindemann (51) ist am Donnerstagabend im Wöhlehof unter großem Beifall vereidigt worden. Die stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin Magdalena Wilmes nahm die Vereidigung im Rahmen einer Sitzung des Samtgemeinderates vor.

 

ihren-amtseid-legte-die-neue-speller-samtgemeindeb_201911151423_full

Ihren Amtseid legte die neue Speller Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann im Wöhlehof ab. Sie schwor, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Niedersächsische Verfassung und die in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und ihre Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Foto: Ludger Jungeblut

Dass 140 Gäste zur Vereidigung der neuen Samtgemeindebürgermeisterin gekommen waren, wertete Magdalena Wilmes als ein Zeichen dafür, dass Maria Lindemann viele Hände zu einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit gereicht werden. „Für die Zusammenarbeit mit den Räten wünsche ich mir gegenseitige Offenheit und Transparenz, Verlässlichkeit, Kraft, Kreativität und Entscheidungsfreude. Wir freuen uns, mit dir, liebe Maria, eine Persönlichkeit an verantwortlicher Stelle in unserer Samtgemeinde zu haben, die diese Qualitäten in sich vereinigt.“ Besonders stolz zeigte sich Wilmes darüber, „dass wir heute die erste Samtgemeindebürgermeisterin in der 45-jährigen Geschichte der Samtgemeinde Spelle vereidigen.“

Lindemann dankte  allen, die es ihr ermöglicht hätten, das Amt am 1. November anzutreten. „Der meiste Dank gebührt allen Wählerinnen und Wählern, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich werde alles tun, was mir möglich ist, um dem Vertrauen gerecht zu werden.“ Sie finde ein gut bestelltes Feld vor und bedankte sich bei ihrem Vorgänger Bernhard Hummeldorf für dessen unermüdlichen Einsatz, der ihr den Einstieg leichter gemacht habe. „Mein Anspruch ist es, für die Menschen da zu sein, für Projekte und Ideen den Weg zu ebnen, auf diesen Wegen zu begleiten und gleichzeitig auch individuell zu helfen und Menschen in ihren persönlichen Anliegen zu unterstützen.“ Das gelte für die Bürgerinnen und Bürger und natürlich auch für ihre Kolleginnen und Kollegen im Rarthaus.

Nach den Worten der Christdemokratin ist das riesige ehrenamtliche Engagement in Spelle, Schapen und Lünne beziehungsweise in Vereinen, Organisationen oder in der Nachbarschaft beispiellos und stehe für den ländlichen Raum. „Für das Ehrenamt werde ich mich jederzeit einsetzen“, versprach sie. Sehr wichtige Partner seien für sie auch die Gewerbetreibenden. Die oftmals traditionellen Familienbetriebe seien eng mit den Gemeinden verbunden und „machen uns durch ihr Invest, ihre Arbeitsplätze und ihr persönliches Engagement stark.“

Viele Herausforderungen zu bewältigen

In der Zukunft gelte es, viele Herausforderungen zu bewältigen. In diesem Zusammenhang nannte Lindemann die infrastrukturelle Entwicklung für Wohnbebauung, Gewerbeflächen und Landwirtschaft. Wichtiges Thema sei auch die Digitalisierung in allen Bereichen. Stichpunktartig nannte die Samtgemeindebürgermeisterin weitere Themen wie Mobilität für Jung und Alt, Klimaschutz mit E-Mobilität, Nutzung regenerativer Energien, Nachverdichtung, Umgang mit Ressourcen sowie die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum. „Positiv, offen und auch idealistisch, so gehe ich es an. Schön, dass Sie alle an meiner Seite sein werden.“

Der Schapener Bürgermeister und CDU-Fraktionsvorsitzende im Samtgemeinderat, Karlheinz Schöttmer, betonte: „Wie sehr du im Zuge der Wahl von deinen persönlichen Qualitäten überzeugt hast, lässt sich auch daran ablesen, dass auch die anderen Parteien deine Kandidatur unterstützt haben. Dieser Rückhalt über Parteigrenzen hinweg ist eine gute Basis, um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen und die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre fortzuschreiben.“

Maria Lindemann jetzt auch Gemeindedirektorin in Spelle

November 13, 2019

Auszug aus der Lingener Tagespost   von Ludger Jungeblut
Veröffentlicht am: 12.11.2019 um 18:19 Uhr

Spelle . Einstimmig hat der Gemeinderat Spelle in einer nur zehnminütigen Sitzung im Rathaus die neue Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann (CDU) mit ihrer zusätzlichen Funktion als Gemeindedirektorin betraut. Dieses Amt übt sie ehrenamtlich aus.

der-gemeinderat-spelle-hat-die-neue-samtgemeindeba_201911121950_full

Der Gemeinderat Spelle hat die neue Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann zur ehrenamtlichen Speller Gemeindedirektorin berufen. Von links: Karl-Heinz Föcke (Erster stellvertretender Bürgermeister), Ludger Kampel (CDU-Fraktionsvorsitzender), Andreas Wenninghoff (Bürgermeister), Norbert Meyerdirks (Zweiter stellvertretender Bürgermeister), Maria Lindemann, Stefan Lohaus (stellvertretender Gemeindedirektor), Willy Tebbe (SPD-Fraktionsvorsitzender) und Ralf Rieß (Fraktionsvorsitzender des Unabhängigen Bürgerforums Spelle). Foto: Ludger Jungeblut

Die 51-Jährige betonte, dass sie auf einen ehrlichen und kooperativen Umgang mit dem Rat setze. „Ich hoffe, dass wir in den nächsten sieben Jahren viel gemeinsam erreichen“, sagte die Verwaltungsexpertin. Formell gilt ihre Berufung zur Gemeindedirektorin nur bis zum Ende der Wahlperiode des jetzigen Gemeinderates im Jahr 2021; als hauptamtliche Samtgemeindebürgermeisterin hat sie aber am 1. November ihr Amt für die Dauer von sieben Jahren angetreten. An diesem Tag überreichte der frühere Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf die Schlüssel an seine Nachfolgerin. Als stellvertretenden Gemeindedirektor bestätigte der Rat Stefan Lohaus.

Vereidigung am Donnerstag im Wöhlehof

Der Gemeinderat Spelle hatte am 10. November 2016 im Einklang mit dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz beschlossen, eine zweigleisige Führungsstruktur  zu installieren. Dies bedeutet, dass sich der Bürgermeister der Gemeinde Spelle auf ehrenamtliche Aufgaben beschränkt und der Gemeindedirektor beziehungsweise die Gemeindedirektorin für die Verwaltung zuständig ist. Die neue Samtgemeindebürgerbürgermeisterin wird am Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Samtgemeinderates im Wöhlehof feierlich vereidigt.

CDU Mitgliederversammlung 12.Dezember 2019 um 19 Uhr

November 5, 2019

Einladung Mitgliederversammlung 12122019Mitgliederversammlung12122019