Archive for the ‘Seniorenarbeit’ Category

CDU unterstützt die Vortragsreihe: Wohnen im Alter– Wir wollen selbständig wohnen, solange es geht“.

Juli 13, 2015

Vortragsreihe nimmt Wohnen im Alter ins Visier Um für die persönliche Dimension des viel diskutierten demografischen Wandels zu sensibilisieren, veranstaltet die Samtgemeinde Spelle in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Initiative 50plus eine mehrteilige Vortragsreihe zu verschiedenen Themen im Wöhlehof.  Am Mittwoch, 15. Juli 2015, findet um 19.00 Uhr der nächste Vortrag statt mit dem Titel „Wohnen im Alter – Wir wollen selbständig wohnen, solange es geht“.

Advertisements

Spende an das St. Johannes Stift Spelle

August 16, 2011

Am 19. Juni veranstaltete die CDU-Fraktion im Gemeinderat Spelle in Zusammenarbeit mit dem Touristikverein Freren-Lengerich-Spelle e.V. erstmalig einen „Tag der offenen Gärten“.
Es wurden die Radroutenpläne an die Besucher verkauft. Trotz des regnerischen Wetter haben noch mehr als 500 Personen die einzelnen Gärten besucht.
Dank vieler Sponsoren und der ehrenamtlichen Tätigkeiten aller CDU Fraktionsmitglieder und CDU Kandidaten bei der Kommunalwahl am 11. September 2011 konnte ein guter Überschuss erwirtschaftet werden. Der Arbeitskreisvorsitzende der CDU Fraktion Ludger Kampel: „Die Spendensumme wurde von der CDU Fraktion auf einen runden Betrag aufgestockt und ist sicherlich im St. Johannes Stift Spelle gut angelegt.“

Am 16. August wurde der Leiterin des St. Johannes Stift Spelle Frau Elsbeth Dagge der Überschuss für mehrere Tastwände für die Senioren übergeben.
Die Tastwände ermöglichen es, dass die Bewohner des Altenheim verschiedene Gegenstände wieder fühlen und spüren können. So können die Senioren wieder vielfältige Aktivitäten und Sinneserfahrungen auf den verschiedenen Stationen im St. Johannes Stift erleben.


Gemeinsames Gruppenfoto mit den CDU Fraktionsmitgliedern, der Leitung des Touristikverein Freren-Lengerich-Spelle e.V. Hedwig Thele und der Leitung des St. Johannesstift Spelle Elsbeth Dagge, dem Geschäftsführer Werner Wiechers und den Beiratsmitgliedern Hugo Temmen und Paul Niehaus

„Ärztenotstand in ländlichen Regionen“

November 25, 2010

Der Ärztemangel ist ein aktuelles Thema. Die Medien berichten von Versorgungsengpässen besonders in ländlichen Gebieten. Laut Prognosen fehlen in ca. 10 Jahren etwa 56.000 Ärzte in Deutschland. Junge Mediziner haben es schwer, eine Landarztpraxis zu übernehmen oder zu eröffnen. Dies liegt zunächst an der finanziellen Ausstattung, aber auch daran, dass der Beruf des Landarztes nicht mehr sehr attraktiv ist. Viele junge Mediziner gehen in die Ballungszentren, in die Forschung oder gar ins Ausland. Die Hürden für junge Abiturienten, Medizin zu studieren, sind sehr hoch: Numerus clausus, fehlende Studienplätze
an Universitäten, u.s.w. Diese Problematik wird auch an uns nicht vorbei gehen. Im Emsland finden jetzt schon einige Landarztpraxen keinen Nachfolger mehr und der Ärztemangel in den Krankenhäusern ist erkennbar. Seit Anfang 2010 stellt das Krankenhaus Thuine für die Notfallrettung keinen Notarzt mehr. Ab Januar 2011 beabsichtigt die kassenärztliche Vereinigung, den Wochenendnotdienst für den Altkreis Lingen zusammenzufassen. Es wird dann nur noch eine Anlaufstelle in der Notfallpraxis im Krankenhaus Lingen geben. Der Landkreis Emsland hat reagiert und einen Gesundheitsökonomen eingestellt. Mit attraktiven Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sollen noch studierende und junge Mediziner auf das Emsland aufmerksam gemacht werden. Aber auch die Kommunen müssen sich der Problematik stellen. Die CDU-Fraktion Spelle hat sich seit längerem intensiv mit dem Thema beschäftigt. Es wurden Fachveranstaltungen
besucht und auf verschiedenen Ebenen Gespräche – auch mit den ortsansässigen Ärzten – geführt. Eine Erkenntnis daraus ist, dass wir Rahmenbedingungen schaffen müssen, damit auch in Zukunft die ärztliche Versorgung in unserer Gemeinde auf einem hohen Stand gesichert ist. Ältere und nicht mobile Bürger sollten keine unüberwindbaren Nachteile erleiden müssen.

Haushaltsbefragung in Spelle im Zeitraum: 01. bis 18. Dezember 2010

November 25, 2010

Ihre Meinung zur Lebens- und Wohnqualität in Spelle: Haushaltsbefragung in Spelle im Zeitraum: 01. bis 18. Dezember 2010

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde,m it dieser Haushaltsbefragung sollen Erkenntnisse über die tatsächliche Lebensund Wohnqualität in Spelle und über die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich der künftigen Weiterentwicklung der Gemeinde gewonnen werden. Wir, die CDU Spelle, möchten die Attraktivität unserer Heimatgemeinde aus der Sicht der Bürger erfassen und durch gezielte Maßnahmen noch steigern. Allen Speller Haushalten wird mit der Befragung die Möglichkeit zur Meinungsäußerung gegeben, um die erforderlichen aussagekräftigen Daten und Grundlagen zu erhalten.
Alle von Ihnen gemachten Angaben werden streng vertraulich und unter Wahrung Ihrer Anonymität behandelt. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, einzelne Fragen nicht zu beantworten. Bei Bedarf kann für Erläuterungen ein separater Zettel angeheftet werden. Entscheidend für ein möglichst umfassendes und wahrheitsgetreues Bild von der Gemeinde ist eine zahlreiche Teilnahme an dieser Befragung. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich an dieser Aktion zu beteiligen, Ihre Meinung kundzutun und den ausgefüllten Fragebogen an den dafür vorgesehenen Stellen abzugeben.
Die Urnen, in die die ausgefüllten Fragebögen eingeworfen werden können, finden Sie ab Mittwoch, den 01. Dezember bis Samstag, den 18. Dezember im Rathaus-Foyer, der Volksbank Spelle, der OLB Spelle, der Sparkasse Spelle und bei Büro- und Malerbedarf Wenninghoff. Die Fragebögen können Sie auch jederzeit in den Rathausbriefkasten einwerfen.

Die wichtigsten Ergebnisse werden auf der CDU Internetseite http://www.cduspelle.de sowie auf der Mitgliederversammlung am 23. März 2011 veröffentlicht. Nehmen Sie bitte die Gelegenheit wahr, aktiv an der weiteren Entwicklung Ihrer Gemeinde mitzuwirken! Vielen Dank für diese Unterstützung!

CDU Vorstand Spelle: Informationsaustausch mit der Tafel Spelle

April 22, 2010

 Zu einem Informationsgespräch traf sich der CDU Vorstand Spelle mit dem Ansprechpartner der Lingener Tafel für Spelle Gerhard Korte direkt vor Ort. Seit fast einem Jahr findet einmal wöchentlich die Abgabe von Lebensmittel an Bedürftige im Wöhlehof der Gemeinde Spelle statt. Die bereitgestellten Räumlichkeiten sind optimal geeignet und gewährleisten eine funktionale Abgabe der gespendeten Lebensmittel gegen einen geringen Kostenbeitrag mit vorheriger Überprüfung der Berechtigung. (more…)

Leerstände in den Ortskernen sollen verhindert werden

März 15, 2010

Lingener Tagespost 15.03.2010 Spelle.
„Der demografische Wandel ist eine der größten Zukunftsaufgaben“, machte Fraktionsvorsitzender Willi Brundiers aus Schapen die Brisanz der Thematik zu Beginn der CDU-Fraktionssitzung des Samtgemeinderates Spelle deutlich und forderte seine Parteikollegen dazu auf, dieses Problem mit geballter Kraft, Kreativität und Optimismus anzugehen. Die Mitglieder der CDU-Fraktion im Samtgemeinderat Spelle informierten sich durch Dezernentin Henni Krabbe  über Ansätze, dem demografischen Wandel zu begegnen. Unter dem Titel „Wohnen im Alter – Demografischer Wandel in unserer Region“ referierte Henni Krabbe, Dezernentin für Soziales und Gesundheit beim Landkreis Emsland, ausführlich zu dieser Thematik und zeigte verschiedene Handlungsansätze auf. (more…)

CDU-Fraktion in Aktion – Generationenpark

März 11, 2010

In der Gemeinde Spelle gibt es über 34 Kinderspielplätze. Bei der Eröffnung der Spiellandschaft im Bürgerpark erklärte Bürgermeister Georg Holtkötter „Wir setzen in punkto Familienfreundlichkeit viele einzelne Mosaiksteinchen.“ Ein Vorschlag der CDU-Fraktion ist, aufgrund der demografischen Entwicklung aus dem Bürgerpark einen Generationenpark zu machen. Mehrgenerationen-Spielplätze sind Kommunikations- und Bewegungstreffpunkte mit Bänken und Tischen sowie z.B. einen Platz zum Boule spielen, Geschicklichkeits- und Gleichgewichtstraining. Es ist wichtig sich geistig und körperlich fit zu halten. Junge und alte Menschen wollen nicht „irgendwo“ sein, sondern „mittendrin“. Elisabeth Glatzel, Sozialausschuss-Vorsitzende der Gemeinde Spelle, hat nach zahlreichen Gesprächen mit Bürgern und CDU-Fraktionskollegen nun eine Generationen-Route entwickelt. Vom Burgpark Venhaus, an der Aa entlang zum Bürger-/Generationenpark, durch Spelle zum Wöhlehof und weiter bis zum Moorlehrpfad. Diese Massnahme wird ab 2010 in den nächsten Jahren schrittweise umgesetzt werden. Ergänzend schlug der CDU-Arbeitskreis UPB, unter der Leitung von Ludger Kampel, vor, Bäume zur Erinnerung an schöne Gelegenheiten (Hochzeit, Geburt, Jubiläum etc.)von Bürgern pflanzen zu lassen. Für die CDU Spelle gilt auch weiterhin Fraktion in Aktion.

20 Jahre Senioren Union

Dezember 1, 2009

Vor 20 Jahren gründeten CDU-Mitglieder die Senioren Union, eine politisch kluge Entscheidung. Dieses Jubiläum feierte die Senioren Union im Kreisverband Lingen in einer gut besuchten Festveranstaltung.
Kreisvorsitzender Antonius Hartz begrüßte die Mitglieder und übergab Ehrenurkunden an 4 Gründungsmitglieder, die mit Beifall begrüßt wurden. (more…)

10. Ausgabe des Newsletter

November 30, 2009

Sehr geehrte CDU – Mitglieder, wir dürfen ein kleines Jubiläum feiern. Diese Ausgabe ist schon die 10. Ausgabe des Newsletter in unserer Samtgemeinde. Ein Grund, danke zu sagen und zwar denjenigen, die ehrenamtlich sich immer wieder die Zeit nehmen die Beiträge zu schreiben und die Gestaltung unserer Informationsschrift zu übernehmen. Nicht zu vergessen die Sponsoren in unserer Gemeinde, die es erst ermöglichen, den Newsletter drucken zu lassen. Herzlichen Dank. Liebe CDU-Mitglieder, der Newsletter soll in erster Linie unsere Mitglieder informieren. Daher erhalten Sie auch diese Ausgabe exklusiv von den Vorstandsmitgliedern der Ortsverbände persönlich ausgehändigt. Natürlich bitten wir Sie, den Newsletter wie gehabt in Ihrem Verwandtenkreis, an Freunde bzw. Nachbarn, die noch nicht Mitglied in der CDU sind, weiterzureichen.
Hans Sandl (Vorsitzender)

CDU-Fraktion informiert: „Steigerung der Attraktivität Spelles als Ort zum Wohnen und Arbeiten"

Juni 25, 2008

Zur „Steigerung der Attraktivität Spelles als Ort zum Wohnen und Arbeiten“ hat Mechthild Nöthe, CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Spelle, einen Arbeitskreis unter Leitung von Ludger Kampel einberufen. In zwei Treffen fanden die Mitwirkenden R. Brinker, H. Hoppe, M. Morhaus, J. Hoffrogge, B. Schulte, H. Sandl und L. Kampel zahlreiche kreative Lösungsansätze zu den Themen Energie, demografischer Wandel, Verkehrssicherheit, Familienfreundlichkeit, Dorfverschönerungsmaßnahmen usw., die Ihnen sicherlich bald konkretisiert vorgestellt werden können.

Zuvor waren die Vorstände des HHG sowie des Landvolks in Fraktionssitzungen eingeladen worden, um ihre Standpunkte und Anregungen zur weiteren Bauentwicklung in Spelle darzustellen.

Gemeinsam war allen, dass Wirtschaftswachstum und Flächenverbrauch voneinander entkoppelt werden müssen. Der demografische Wandel wird das vereinte Handeln aller erfordern, denn der Wettbewerb der Regionen wird immer mehr zu einem Wettbewerb um attraktive Arbeits-, Wohn- und Lebensbedingungen für die Bevölkerung.

Landvolk, HHG und CDU-Fraktion waren sich einig, zusammen an Herausforderungen, Chancen und Strategien zu arbeiten.