Auch Meyerdirks repräsentiert Gemeinde Spelle

Dezember 14, 2018
Auszug Lingener Tageszeitung vom 14.12.18 von Ludger Jungeblut

Einstimmiges Votum im Gemeinderat

die-fuehrungsspitze-der-gemeinde-spelle-bilden-vo_201812131524_full

Die Führungsspitze der Gemeinde Spelle bilden (von links) Bürgermeister Andreas Wenninghoff, Norbert Meyerdirks, Verwaltungschef Bernhard Hummeldorf und Karl-Heinz Föcke. Foto: Ludger Jungeblut

Spelle . Der neue zweite stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Spelle heißt Norbert Meyerdirks (CDU). Der Gemeinderat hat den 59-jährigen Landwirt in der jüngsten Sitzung einstimmig zum Nachfolger von Johannes Hoffrogge (40) gewählt.

Hoffrogge wechselte inzwischen von der CDU-Fraktion zur Fraktion des Unabhängigen Bürgerforums Spelle (UBS). Den gleichen Schritt vollzog Hoffrogge im Samtgemeinderat. Hoffrogge war am 10. November 2016 auf Vorschlag der CDU-Mehrheitsfraktion zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Spelle gewählt worden. Seinerzeit hatte der Rat zudem Andreas Wenninghoff zum Bürgermeister und Karl-Heinz Föcke (beide CDU) zum ersten stellvertretenden Bürgermeister gewählt.

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat besteht jetzt aus 16 Mitgliedern (vorher 17) und die UBS-Fraktion aus fünf Mitgliedern (vorher vier). Der SPD-Fraktion gehören zwei Mandatsträger an. Durch den Wechsel zur UBS-Fraktion musste Hoffrogge seinen Sitz im Verwaltungsausschuss an Meyerdirks abgeben. Durch die personelle Veränderung in den Fraktionen von CDU und UBS änderte sich zudem die Zahl der Sitze in den Fachausschüssen und deren Besetzung.

Werbeanzeigen

Einstimmig billigte der Gemeinderat Spelle den Haushalt 2019

Dezember 14, 2018

Auszug aus dem Bericht in der Lingener Tageszeitung am 14.12.18 von Ludger Jungeblut

einstimmig-billigte-der-gemeinderat-spelle-den-hau_201812141301_fullSpelle. Einstimmig hat der Gemeinderat Spelle den Haushalt 2019 verabschiedet. Das Haushaltsvolumen beträgt rund 23,8 Millionen Euro.
Bild: Bärbel Löcken, Doris Drees, Saskia Krone, Fraktionsvorsitzender Ludger Kampel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender Jonas Roosmann    Foto: Ludger Jungeblut

Nach Angaben von Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf ist der Ergebnishaushalt mit rund 18 Millionen Euro ausgeglichen. Für Investitionen sind rund 5,9 Millionen Euro vorgesehen. Für die Kreditaufnahme ist ein Betrag von einer Million Euro festgesetzt. Für die Jahre 2020 bis 2022 ist ein Investitionsvolumen von rund 19,6 Millionen Euro veranschlagt. Hummeldorf´. „Im Jahr 2019 wird voraussichtlich eine Nettoneuverschuldung in Höhe von 760.000 Euro erforderlich. Sie steigt somit auf 3,25 Millionen Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt dann bei 358 Euro.“ Bis 2022 sei geplant, die Kreditverschuldung auf rund 2.207.200 Euro zu reduzieren. Zum Vergleich: Der Landesdurchschnitt bei der Pro-Kopf-Verschuldung betrug im vorigen Jahr 280 Euro.

die-gewerbesteuereinnahmen-sind-eine-wichtige-einn_201812141301_fullDie Gewerbesteuereinnahmen sind eine wichtige Einnahmequelle für den Haushalt der Gemeinde Spelle. Foto: colourbox.de/Grafik: Heiner Wittwer/NOZ

Der Samtgemeindebürgermeister nannte eine ganze Reihe von Maßnahmen, für die die Kommune im neuen Jahr Geld bereit stellt. Hier eine Übersicht: Neubau einer Kita „An der Bahn“ (weitere 62.000 Euro für die Gestaltung der Außenanlagen), Anbau einer vierten Gruppe an der Kinderkrippe „Am Brink“ (220.000 Euro), Gestaltung des „Alten Kirchplatzes“ (Kostenbeteiligung 50.000 Euro), Ausbau des Altenpflegeheims St. Johannes (vier mal 50.000 Euro von 2019-2022), Altenbetreutes Wohnen im Haus Bönne in Varenrode (Zuschuss von 80.000 Euro), Breitbandanbindung Gemeinde Spelle (40.000 Euro zur Deckung einer Finanzierungslücke), Aufstellung von LED-Werbetafeln an den Ortseingängen (Anteil der Gemeinde 20.000 Euro), weitere Sanierung des Burgparks Venhaus (77.000 Euro), Umbau des Schießstandes des Schützenvereins St. Johannes (115.000 Euro), Förderung von Maßnahmen der Sportvereine (130.000 Euro).

Ferner sind erhebliche Mittel für den Straßenbau einschließlich des Wirtschaftswegebaus sowie für die Erschließung in Wohn- und Gewerbegebieten vorgesehen (allein 845.000 Euro für das neue Gewerbegebiet „Südlich der Rheiner Straße“ im Venhauser Bruch). Des Weiteren stehen eine Million Euro für den Ankauf von Wohn- und Gewerbeflächen zur Verfügung. Für die Sanierung der Radwegebrücke im Zuge der Dorfstraße in Venhaus sind 70.000 Euro veranschlagt. Zudem sind für die Jahre 2020 bis 2022 für den Hochwasserschutz sechs Millionen Euro eingeplant.

Nach Darstellung von Hummeldorf ist der Haushalt solide, weitsichtig und zukunftsorientiert orientiert. „Die Gemeinde Spelle investiert in die Lebensqualität.“

Das Ehrenamt werde auch künftig in erheblichem Umfang finanziell und ideell unterstützt. Darauf hob auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Ludger Kampel ab. „Das Ehrenamt wollen wir unbürokratisch stärken und somit den Vereinen und Verbänden einen Handlungsspielraum erlauben.“ Deshalb seien die Zuschüsse an die Vereine erhöht worden. Nach seiner Meinung leisten die leistungsstarken Betriebe mit der Gewerbesteuer einen entscheidenden Beitrag zu dem Haushalt.

CDU Stellungnahme zum Haushalt 2019

Dezember 12, 2018

Sehr geehrter Herr Samtgemeindebürgermeister Hummeldorf, sehr geehrter Bürgermeister Andreas Wenninghoff, liebe Kollegen/innen,

Nach intensiver Diskussion in der Fraktion und einer ausführlichen inhaltlichen Auseinandersetzung möchten ich Ihnen die wichtigsten Kernaussagen der CDU Fraktion konzentrieren und unsere Sichtweise und Meinung darlegen.

Unsere Schwerpunkte sind:

Eine gute Familienpolitik in der Gemeinde Spelle ist für uns das Fundament einer funktionierenden Gesellschaft. Dies bedingt eine intensive Unterstützung der Kindergärten, Kinderkrippe, der Jugendpflege, des Familienzentrums und des Bürgerbegegnungszentrums.

Das Ehrenamt wollen wir unbürokratisch stärken und somit den Vereinen und Verbänden einen Handlungsspielraum erlauben. Vereinszuschüsse werden nicht gekürzt – sondern ganz im Gegenteil: Die Budgets für Sportvereine, Heimatverein, Reit- und Fahrvereine werden erhöht.

Hier möchte sich die CDU Fraktion bei allen ehrenamtlich Aktiven bedanken und weitere Bürgerinnen und Bürger ermutigen sich zu engagieren. Mehrere Schultern sind belastbarer als nur wenige einzelne!

Schnell war sich die CDU-Fraktion darüber einig, dass es kurzsichtig, aber auch im Interesse der Gemeinde unwirtschaftlich sei, die Spar Axt bei den Vereinen und Verbänden im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich anzusetzen.

Haushalt2019

Ja, liebe Ratskollegen, liebe Gäste

die Wirtschaft boomt, die Arbeitslosenzahl in der Gemeinde Spelle ist auf einem historisch niedrigen Stand. Aufgrund der guten Steuereinnahmen in diesem Jahr werden wieder hohe Summen für die Kreis- und Samtgemeindeumlage fällig. Das belastet den Haushalt 2019,  zeigt aber auch zugleich unsere Stärke im Landkreis Emsland.

Eine große Herausforderung der kommunalen Haushalte ist deren Belastung durch die steigenden Aufwendungen für soziale Leistungen.

Durch die Erweiterung der Kita-Plätze steigen die Personalkosten
überproportional an.
Die Beiträge der Eltern decken nur einen Bruchteil der Kosten ab.

Das ist politisch von uns allen so gewollt, die laufenden steigenden Personalkosten müssen aber die Gemeinden vor Ort tragen.

Neben der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird auch die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf zunehmend wichtiger.

Mit diesem Haushalt unterstützen wir diese Sichtweise  durch die symbolischen Zuschüsse zum Haus Bönne und der St. Martin Pflege GmbH.

Durch verantwortungsbewusste Haushaltspolitik sind wir auf einem guten Weg und dies bei weiterhin hohen Standards und Investitionen in der Gemeinde.

Zugleich kann man mutig in die Zukunft schauen. Investitionen von fast 5,9 Mio. Euro in Ehrenamt und Zukunftsfähigkeit zeugen von einer klaren Idee und soll die Erfolgsgeschichte Spelles fortschreiben.

Trotz hoher Investitionen haben wir das Ziel: Keine Kreditaufnahme von 2020 bis 2022 trotz Investitionen von fast 20 Mio.  Gerade vor dem Gesichtspunkt der Generationsgerechtigkeit ist uns dies ein großes Anliegen.

Durch die Bereitstellung von neuen Wohngrundstücken und Gewerbeflächen schaffen wir die Voraussetzung für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Gemeinde und zeigen jungen Familien eine Perspektive auf.

Die CDU unterstützt den UBS/SPD Antrag bis zu 50.000 € mit Mitteln aus der Ortplanung für externe Beratungskosten bereitzustellen. Hierbei soll die Gesamtsituation im Grundstücksgeschäft, Mietwohnungsbau bis hin zu Wohnungsbaugenossenschaften beleuchtet und überprüft werden.

 

Ich glaube, viele Gemeinden beneiden uns um unsere Gestaltungsmöglichkeiten in Spelle.
Unsere starken Betriebe vor Ort, sowohl der Einzelhändler und Handwerker, wie auch unsere erfolgreichen Industrieunternehmen leisten einen entscheiden Beitrag zu diesem Haushalt.

Wir sollten weiterhin versuchen gemeinsam zu diskutieren und zielorientiert an Lösungen zu arbeiten.

Die CDU stimmt dem Haushalt 2019 zu – die Gemeinde Spelle bleibt voll gestaltungs- und handlungsfähig.

Die Sicherung der Zukunft unseres Dorfes ist die Verpflichtung von uns allen.

Wir als CDU-Fraktion werden auch in Zukunft zur Stelle sein, wenn es darum geht die anstehenden Herausforderungen und Aufgaben anzugehen.

Zum Abschluss des Jahres gilt unser Dank allen in Verwaltung und Politik, die an diesem Haushalt mitgearbeitet haben. Wir haben uns weitgehend auf die guten Vorarbeiten des Samtgemeindebürgermeisters Herrn Hummeldorf und der Fachbereichsleiter verlassen können.

Unsere Korrekturen, Anregungen und Änderungswünsche wurden berücksichtigt und eingearbeitet.
Besonders bedanken wir uns bei Stefan Sändker und Thorsten Lindemann und seinem Team für die umfangreiche, rechtzeitige und umsichtige Arbeit.

Am Ende dieser Haushaltsrede danken wir dem Samtgemeindebürgermeister, den Bürgermeister und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde für die im zu Ende gehenden Jahr geleistete Arbeit und Zusammenarbeit, aber auch den Fraktionen von SPD und UBS.

Wir sind nicht immer einer Meinung, das muss auch gar nicht sein.

Wichtig ist jedoch, gegenseitig Respekt für die andere Meinung aufzubringen, ohne dass der andere dafür in „in die Ecke gestellt“ wird.

Den Medien sage ich Danke für Ihre faire Berichterstattung und Begleitung.

Ihnen allen danke ich für Ihre Geduld und Aufmerksamkeit.

Die CDU Fraktion wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern von Spelle ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein friedvolles gutes neues Jahr 2019.

Fraktionsvorsitzender CDU Spelle   Ludger Kampel 11.12.2018

CDU Neumitgliederbrief 11/2018

November 23, 2018

Neumitgliederbrief Internet 21112019

Stellungnahme der CDU-Fraktionen zumAustritt von Johannes Hoffrogge

November 15, 2018

Stellungnahme der CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Spelle sowie der CDU-Fraktion im Rat der Samtgemeinde Spelle zur Personalie Hoffrogge
Mit Erstaunen haben wir die Ausführungen unseres bisherigen Fraktionskollegen Johannes Hoffrogge zur Kenntnis genommen.

Einige Aussagen von Herrn Hoffrogge sind aus unserer Sicht in keiner Weise nachvollziehbar. Hier wird zum Teil mit zweierlei Maß gemessen. Auf der einen Seite wird die angeblich fehlende Informationspolitik und mangelnde Transparenz bemängelt. Auf der anderen Seite hat Herr Hoffrogge den Weg an die Presse gewählt, um seine Entscheidung über den Fraktionsaustritt der Öffentlichkeit bekanntzugeben, bevor die genannten Gründe, die zum Fraktionsaustritt geführt haben, in den Fraktionen vorgestellt wurden.
Hier hätten wir uns ggfls. vorher Gespräche in den Fraktionen gewünscht, in der die genannten Punkte hätten ausführlich diskutiert werden können.
An dieser Stelle hätten wir besonders von Herrn Hoffrogge ein deutlich transparenteres Verhalten erwartet.

Natürlich werden wir intern über dieses Vorgehen sprechen und reflektieren, aber eben nicht in der Öffentlichkeit. Damit ist niemandem geholfen. Wir sind stets an einer guten Zusammenarbeit mit der Verwaltung zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger interessiert.
Ideen und Meinungen wurden und werden gemeinsam entwickelt sowie Projekte vorangetrieben. Dieses kann nur gemeinsam mit der Verwaltung geschehen. Dabei eigene Akzente zu setzen, ist für die CDU natürlich, politischer Auftrag und Wesensmerkmal einer lebendigen Politik.
Die einmalige und zukunftsorientierte Entwicklung unserer Kommunen in den vergangenen Jahrzehnten ist eng verbunden mit mutigen und visionären Politikerinnen und Politikern.
Sie konnte nur stattfinden, weil die Mehrheitspartei CDU und die Samtgemeindeverwaltung – sehr häufig im Einklang mit den anderen Parteien – an einem Strang gezogen haben. Wir konnten und können uns stets aufeinander verlassen und haben den Fokus auf eine konzentrierte Sacharbeit gelegt.

Denn politische Erfolge zum Wohle der Gesellschaft gelingen nur so und nicht durch Kampagnen oder Stimmungsmache in den örtlichen Medien!

Unsere Vorfahren haben die Basis dafür gelegt, dass es uns heute sehr gut geht. Dieser Grundstein wurde vielfach unter insgesamt schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen, unter persönlichen Entbehrungen und unter schwierigen Lebensverhältnissen gelegt.
Dieses Erbe sollte uns allen, die wir in Wohlstand aufgewachsen sind, eine Verpflichtung sein, auch künftig seriöse Politik zu verfolgen und nicht einen Keil zwischen Politik und Verwaltung zu treiben.
Für die CDU können wir feststellen, dass wir bereits seit Jahrzehnten für unsere Kommunen gute Rahmenbedingungen schaffen.

Bei der letzten Kommunalwahl im September 2016 konnte die CDU sowohl in der Samtgemeinde als auch in der Gemeinde Spelle weit über 70 Prozent der Wählerstimmen erreichen. Dieses ist für uns alle ein klarer Auftrag der Bürgerinnen und Bürger, verantwortungsbewusst und seriös unsere Kommunen weiterzuentwickeln.

Wir wünschen uns auch in Zukunft eine sachliche und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Parteien und Gruppen.

Spelle, 14.11.2018
Ludger Kampel                         Karlheinz Schöttmer
CDU-Fraktion_Spelle               CDU-Fraktion Samtgemeinde Spelle

CDU-Mitglieder in Spelle setzen auf Maria Lindemann

November 9, 2018

Die Mitgliederversammlung der CDU in der Samtgemeinde Spelle war heute mit knapp 300 Anwesenden klasse besucht!
Hierbei standen neben Vorstandswahlen (u.a. Klaus Santen weiterhin Vorsitzender) und Ehrungen von Ausgeschiedenen (z.B Willi Brundiers) auch die Wahl eines Kandidaten für die Samtgemeindebürgermeisterwahl an.

Herzlichen Glückwunsch an Maria Lindemann zur Wahl als CDU-Kandidatin für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin. 212 Stimmen votierten für Maria Lindemann und 65 Stimmen für Stefan Sändker.
Herzlichen Dank an Stefan Sändker für den fairen Wettstreit und die Bereitschaft zur Kandidatur! Es waren tolle gemeinsame Vorstellungsrunden in der Samtgemeinde Spelle.

KanditenbildnachWahl

Herzlichen Glückwunsch an Maria Lindemann hierzu auch aus Spelle

Jetzt geht es um den Wahlkampf für den 26. Mai 2019.

Kandidatenvorstellung für den 08.11

November 7, 2018

LZ_KAndidatenvorstellung07112018

100 Jahre Frauenwahlrecht

November 2, 2018

In Spelle die aktuelle Situation der Frauen diskutiert

Bericht in der Lingener Tageszeitung am 02.11.2018 (PM)

FU02112018_100JahreFrauenwahlrecht

Sändker und Lindemann für Führungsaufgabe in Spelle hoch motiviert

Oktober 21, 2018

Vorstellung Kandidaten 16102018.png

Großes Interesse bei unserer Informationsveranstaltung in Spelle. Über 200 Interessierte sind vor Ort

Oktober 17, 2018

Info1102018Wöleof.png